Vorwort zum III. Quartal 2019

 

Liebe Mitglieder und Freunde der Kolpingsfamilie,

 „Ja, so geht’s! Der Mensch denkt und Gott lenkt – dass es oft nicht geht, wie der Mensch denkt.“ Ja, so wie es Adolph Kolping einmal gesagt hat, so ging es auch uns, als unser Präses Ottmar Ackermann gegen eine heimtückische Krankheit ankämpfen musste und diesen Kampf schließlich verloren hat. Unser Denken und Gottes Lenken haben für uns nicht zusammengepasst. Aber wir alle mussten uns Gottes Willen beugen. Ottmar Ackermann war 27 Jahre lang Präses unserer Kolpingsfamilie und wir werden ihn schmerzlich vermissen. Und in so einer Situation fällt es schwer, zum „Tagesgeschäft“ überzugehen.

 Vielleicht hilft uns dabei ein wenig die Freude über den Sommer. Der ein oder andere wird sich noch an das Lied erinnern, das früher immer beim Aalener Kinderfest nach dem Umzug und der Ansprache des Oberbürgermeisters auf dem Platz vor dem Schubart-Gymnasium gesungen wurde:

„Geh aus, mein Herz, und suche Freud

in dieser lieben Sommerzeit

an deines Gottes Gaben.

Schau an der schönen Gärten Zier,

und siehe, wie sie mir und dir

sich ausgeschmücket haben.“

 Das Lied wurde in der Mitte des 17. Jahrhunderts von dem evangelischen Theologen Paul Gerhardt verfasst. Die meisten kennen ja nur die ersten drei Strophen, die immer beim Kinderfest gesungen wurden. Das Lied hat im Original aber insgesamt 15 Strophen. Als „Sommergesang“ besingt es im ersten Teil die Schönheiten der Natur und verweist im zweiten Teil zugleich auf den jenseitigen „Himmelsgarten“, der als Garten Christi alle irdischen Schönheiten überbietet.

Ich verstehe die Worte von Paul Gerhardt so, dass wir selber aktiv werden müssen: „Geh aus, mein Herz, und suche Freud“ ist ja eine Aufforderung. Das heißt, wir müssen unser Herz und unsere Sinne öffnen, um die Schönheiten der Natur wahrnehmen zu können. Wir müssen uns Zeit nehmen und mit offenen Augen und Ohren durch die Welt gehen. Wer seinen Blick nur auf dem Smartphone hat und seine Ohren mit Kopfhörern zustöpselt, an dem ziehen die Schönheiten unbemerkt vorüber.

Genießen wir also den Sommer, z.B. auf der Kolpinghütte, beim Gartenfest oder auf der Bundesgartenschau. Ich lade zu allen Veranstaltungen herzlich ein!

Viele Grüße

Martin Joklitschke

 

 

 

 

Vorsitzender

Martin Joklitschke

Tel.: 07361/45710
Mail: joklitschke(at)web.de