Kolpinghütte 2018

Ab dem 02. April 2018 ist die Hütte wieder bewirtschaftet. Öffnungszeit 10.00 Uhr bis 21.00 Uhr.

Ein herzliches Dankeschön gilt all denen, die dem Grundstück und der  Hütte bei den Arbeitseinsätzen und dem Großputz wieder einen einladenden Glanz verliehen haben, damit sich unsere Gäste wohl fühlen.

Unsere Werbeaktion für neues Hüttendienstpersonal hat erfreulicherweise Früchte getragen. So war es möglich, den Hüttenbetrieb auch in diesem Jahr wieder sicherzustellen. Wir danken allen, die sich bereit erklärt haben, beim sonntäglichen Hüttendienst mitzuhelfen. Wir hoffen, dass sie Freude an dieser Aufgabe haben und nur zufriedenen und dankbaren Gästen begegnen.

Trotzdem sind wir auch weiterhin auf neue Mitarbeiter/innen angewiesen. Interessenten können sich während der Öffnungszeiten der Kolpinghütte beim jeweiligen Hüttendienst oder unter der Tel.-Nr. 07361 / 31320 bei Lilo Ackermann melden.

 

Zur Pflege des Grundstücks finden die Arbeitseinsätze an folgenden Tagen statt: 3. April, 8. und 23. Mai, 19. und 26. Juni jeweils ab 9.00 Uhr. Weitere Termine siehe Tageszeitung. Rückfragen bei Siegfried Harsch, Tel.: 33555.

Defibrillator zum Saisonstart 2017 für die Kolpinghütte Aalen

Die Kolpinghütte Albuch in Aalen öffnet nach der Winterpause am 2. April wieder ihre Pforten. Das beliebte Ausflugs- und Wanderziel lädt an Sonn- und Feiertagen, außer an Hochfeiertagen, von 10.00 Uhr bis 21.00 Uhr zur gemütlichen Einkehr ein. Auf dem weitläufigen Grundstück am Waldrand des Langerts wartet vor allem der große Spielplatz auf die jüngeren Gäste. Die Kolpinghütte wird ausschließlich ehrenamtlich von der Kolpingsfamilie Aalen bewirtschaftet. Die Preise der angebotenen Speisen und Getränke sind familienfreundlich gestaltet. Die Kolpingsfamilie Aalen lädt herzlich zum Besuch ein.

Rechtzeitig zum Saisonstart überreichte Jochen Schittenhelm von der Firma Ostalb Med in Essingen der Kolpingsfamilie einen Defibrillator. Dieser konnte aus dem Erlös des letztjährigen Gartenfestes finanziert werden. Rund 30 Hüttenwirte haben im Vorfeld bei den Aalener Maltesern einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert und sich speziell für den Einsatz des Defibrillators schulen lassen. Die Kolpingsfamilie hofft natürlich, dass der Defi nie zum Einsatz kommen muss.

 

 

Übergabe des Defibrillators durch Herrn Schittenhelm vom Malteserhilfsdienst

Kolpinghütte Albuch

Weiter Informationen zur Kolpinghütte finden Sie hier.